Connect with us

Ausrüstung

Ist die Canon M50 die perfekte Vlogging Kamera in 2020?

Was ist die perfekte Kamera zum Vloggen? Das hängt von deinen Ansprüchen und der Sort Kamera ab, die du benutzen willst. Als Systemkamera (DSLM) ist die Canon M50 schon verdammt gut! Wir beleuchten mal ein paar Vor- und Nachteile.

Tipp: Schau dir die Kamera bei Amazon an (zu Amazon).

Canon ist einer der wichtigsten Hersteller professioneller Kameras am Markt. In der Vergangenheit schien es, als würde Canon den Trend zu Systemkameras verpassen und bei Spiegelreflexkameras verharren. Seit Canon allerdings auch endlich in den Markt der Systemkameras eingezogen ist wurden von der Firma verschiedene Kameras vorgestellt, die sich von der Konkurrent weit abgesetzt haben. Die Canon M50 gehört zur Vorhut dieser Produktreihe.

Killer Features der Canon M50

Mit aktuellster Technik bringt Canon uns eine sehr handliche Kamera, die vom Hersteller auch als Vlogging Kamera umworben wird. Aber hat die Kamera das, was wir zu Vloggen brauchen?

Flip Screen

Was ist ein Flip Screen? Der Screen ist nicht fest in die Kamera eingelassen, sondern kann ausgeklappt und rotiert werden.

Wozu brauchst du den Flip Screen? Willst du sehen wie deine Aufnahme aussehen wird, während du vor der Kamera bist, muss der Screen in deine Richtung zeigen. Das vereinfacht es dir Einstellungen vorzunehmen, beispielsweise den Bildausschnitt zu wählen.

Der Screen der Canon M50 kann ausgeklappt werden, wie im Titelbild zu sehen ist. Außerdem kann er rotiert werden, solltest du während dem Einsatz mal von oben oder unten auf deine Kamera schauen müssen.

Touch Screen

Wobei hilft der Touch Screen? Damit man einen Touchscreen als wichtig ansehen kann sollte er etwas bieten, was ohne Touch unmöglich ist. Durch das Menü zu navigieren ist sicherlich nett aber die Kamera sollte doch schon etwas mehr bieten!

Bei der Canon M50 kannst du den Fokuspunkt über das Touch Display festlegen. Außerdem kannst du beim Filmen den Fokuspunkt ziehen und andere Objekte im Bild scharf stellen. Damit hast du über das Display mehr kreative Möglichkeiten.

Mikrofon Anschluss und Blitzschuh

Warum brauchst du einen Mikrofon Anschluss? Üblicherweise haben Kameras interne Mikrofone. Der Ton, den sie aufzeichnen klingt leider häufig blechern und metallisch. Gegen Wind sind sie normalerweise nie geschützt und zeichnen das typische Kacken und Knistern von Wind auch mit auf. Mit einem externen Mikrofon kannst du die Tonqualität dramatisch erhöhen!

Was ist ein Blitzschuh? Kannst du dein Mikrofon anschließen aber nicht an deiner Kamera befestigen ist das unpraktisch. Der Blitzschuh ist üblicherweise eine kleine Schiene auf deiner Kamera, an dem du einen externen Blitz befestigen kannst. Mikrofone lassen sich ebenso an dieser Schiene befestigen.

Tipp: Wir empfehlen das Rode VideoMicro. Damit hast du zu kleinem preis einen Top Sound. Du findest es preisgünstig bei Amazon (zu Amazon).

Die Canon M50 ermöglicht den Anschluss eines Mikrofons und auf dem Gehäuse kannst du das Makrofon im Blitzschuh befestigen.

Autofokus und Face Tracking

Warum brauchst du Autofokus? Es ist extrem hilfreich und wichtig, dass deine Kamera scharfe Videos produziert. Ein guter Autofokus ist dafür absolut essentiell!

Warum brauchst du Face Detection? Dies ist vor allem beim Vloggen sehr hilfreich, wenn du dich selber filmen möchtest. Autofokus ist die halbe miete aber wenn die Kamera dein Gesicht verfolgen kann und immer im Fokus (also scharf) behält, dann ist das optimal.

Face Tracking funktioniert hervorragend

Das Face Tracking der Canon M50 ist hervorragend und der Fokus folgt zuverlässig deinem Gesicht.

Auswahl an Objektiven

Warum reicht ein Objektiv nicht? Jedes Objektiv hat seinen Anwendungsfall. Das Kit Objektiv ist normalerweise ein mittelmäßiges Objektiv, das generellen Bedürfnisse der meisten Anwender deckt. Wenn du dich länger mit deiner Kamera auseinandersetzt wirst du feststellen, dass du andere Objektive ausprobieren willst bzw musst.

Warum brauchst du viele Objektive? Nun, du brauchst nicht viele Objektive. Trotzdem ist es gut, wenn du aus einer großen Menge an Objektiven auswählen kannst! Starte mit dem Kit Objektiv und erweitere deine Auswahl an Objektiven langsam, bist du gut ausgestattet bist.

Da dies eine Kamera von Canon ist kannst du eine breite Auswahl an Objektive erwarten! Bedenke dass die Auswahl an Objektiven wichtiger ist als die Auswahl der Kamera! Warum? Hast du bereits 3000€ oder mehr für Objektive ausgegeben, dann bist du bereits auf einen Hersteller festgelegt. Kameras anderer Hersteller passen nicht und Adapter funktionieren niemals so gut wie das Original!

Die Kamera wechseln ist einfach. Den Hersteller wechseln ist schwer! Besonders, wenn du bereits mehrere Objektive besitzt!

Du siehst also dass die Entscheidung für eine Kamera zwar wichtig ist. Nach ein paar Jahren kannst du die Kamera aber leichter austauschen als dein Sortiment an Objektiven! Lass deshalb unbedingt die Auswahl an Objektiven auch in deine Auswahl einer Kamera eingehen!

Adapter für Objektive

Auf die Canon M50 schraubst du Objektive mit einem EF-M Mount. Andere Mounts passen nicht. Glücklicherweise gibt es aber Adapter, mit denen du auch EF Objektive an deiner M50 benutzen kannst! Damit erweiterst du die Auswahl an Objektiven für deine Kamera erheblich!

Links: Adaptor von Canon von EF-M nach EF. Rechts: Viltrox Speedbooster EF-M nach EF Adapter

Der oben bereits bemängelte Autofokus funktioniert bei Adaptern zwischen Canon Geräten vorzüglich. Das bedeutet du hast keine Nachteile, wenn du einen Adapter benutzt!

Tipp: Den Speedbooster von Viltrox bekommst du günstig bei Amazon (zu Amazon), genau wie den Adapter von Canon (zu Amazon).

Speedbooster für Objektive

Ein einfacher Adaptor übersetzt von einem Mount auf einen anderen, damit in diesem Fall EF Objektive auf eine EF-M Kamera passen. Ein Speedbooster bringt dir zusätzliche Vorteile! Der Adapter von Viltrox (oben abgebildet) öffnet deine Blende zusätzlich um Faktor 0,7. Aus einer Blende von 4 wird also eine Blende von 2,8 und das bei allen Objektiven, die du mit dem Adapter verwendest!

Hintergrund: EF Objektive sind für Vollformat Sensoren geeignet. Die Canon M50 hat einen kleineren Sensor. Das Licht kann also stärker gebündelt werden, da es auf eine kleinere Fläche fällt.Dies ergibt den mit 0,7 multiplizierten Blendenwert!

Gegenüberstellung vom M50 Sensor und dem Sensor einer Kamera mit Vollformat. Der Größenunterschied ist klar zu erkennen

Ein kleinerer Blendenwert kann als besser angesehen werden. Zum einen wird es leichter Objekte mit unscharfem Hintergrund aufzunehmen, zum anderen wird deine benötigte Belichtungszeit verkürzt.

Bedenke, dass zwischen Objektiven mit maximaler Blende 4 und 2,8 gerne mal ein paar hundert Euro liegen.

Auswahl an Objektiven

Die Auswahl an Objektive für Kameras von Canon ist riesig. Nicht nur Canon, sondern auch Drittanbieter wie Sigma oder Tamron stellen Objektive für Canon Kameras her. Dank dem großen Angebot finden sich auch leicht günstige Objektive und der Second Hand Markt ist umfangreich.

Palette von Canon EF Objektiven

Canon bietet aktuell 22 Objektive mit EF-M Mount und es gibt mindesten 249 EF Objektive am Markt. Bezüglich der Auswahl an Objektiven ist es also schwierig noch besser aufgestellt zu sein.

Versagen der Canon M50

Hat die M50 irgendwo versagt? Es kommt auf deine Anwendung an. Der wichtigste Punkt ist, dass du 4K mit dieser Kamera lieber mal vergessen solltest. Autofokus ist bei 4K Kontrast basiert und funktioniert deswegen nicht so gut, Face Tracking ist nicht möglich und es stellt sich ein Crop Faktor von 2,6 ein. Das bedeutet beispielsweise, dass aus 11mm 28mm werden. Kurz gesagt ist der 4K Video Modus zwar vorhanden aber zum Vloggen völlig unbrauchbar. Diese Kamera ist bei Full HD mit 1080p stark!

Fazit

Die Canon M50 ist eine Kamera mit starken Features. Da allerdings 4K im wesentlichen unbrauchbar ist richtet sich die Kamera eher an Einsteiger, als an Profis. Das übliche Format für Vlogs ist zwar noch immer 1080p und das reicht einem Hobby Vlogger auch sicherlich, der Profi ist aber sicherlich bereit für etwas mehr Auflösung und Bildschärfe mehr Geld zu bezahlen. Dann wiederum wissen wir spätestens seit Casey Neistat, dass nicht immer die große Kamera mitgenommen wird und vielleicht auch mal mit dem Smartphone gefilmt wird. Hier ist die M50 wegen ihrer geringen Größe sehr stark.

Unsere Empfehlungen

Einem Anfänger der mit einer Systemkamera arbeiten möchte würden wir diese Kamera 100% ans Herz legen. Wer bereits fortgeschritten ist und einen Nachfolger für seine aktuelle Kamera sucht muss vermutlich weitersuchen und etwas mehr Geld in die Hand nehmen, um auch noch die letzten Mankos wie das mangelhafte 4K mit einer noch besseren Kamera zu vermeiden.

Welche Kamera verwendest zu zum Vloggen? Hast du bereits ein Auge auf die Canon M50 geworfen? Lass uns gerne inen Kommentar da, wir interessieren uns dafür!

Markus ist bereits seit mehreren Jahren als Vlogger unterwegs. Er hat Pro Vlogger gegründet, um dem Erfolg großer YouTuber auf den Grund zu gehen und Anfängern eine Basis zu bieten über die sie einen leichten Einstieg in die Welt des Filme machens finden.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 + = 40

Wer schreibt hier?

Themengebiete

ProVlogger Podcast

Trending