Connect with us

Ausrüstung

Ist die Sony X3000R die perfekte Vlogging Action Kamera in 2019?

Eine Vlogging Kamera ist eine sehr persönliche Sache. Ob sie nun groß oder klein, günstig oder teuer ist hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. So gesehen gibt es die optimale Kamera nicht, nur eben die für dich optimale Kamera. Bist du der Typ, der eine kleine Kamera bevorzugt, die alles kann? Dann solltest du dir mal die Sony X3000 anschauen!

Eine Vlogging Kamera ist eine sehr persönliche Sache. Ob sie nun groß oder klein, günstig oder teuer ist hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. So gesehen gibt es die optimale Kamera nicht, nur eben die für dich optimale Kamera. Bist du der Typ, der eine kleine Kamera bevorzugt, die alles kann? Dann solltest du dir mal die Sony X3000 anschauen!

Auf den vorderen Rängen streiten sich GoPro, Dji und Sony um den ersten Platz der besten Action Kamera. GoPro macht dabei sicherlich das beste Marketing und ist deshalb überall bekannt. Die Sony X3000 kam bereits 2017 auf den Markt und obwohl sie damals einer GoPro überlegen war hat sie nie deren Bekanntheit erlangt. In diesem Artikel sollen die Kameras aber nicht gegenüber gestellt werden, stattdessen wollen wir analysieren, ob die Sony X3000 auch 2019 noch eine gute Kamera zum Vloggen ist. Dieser Artikel enthält Werbung.

Tipp: Schau dir die Kamera bei Amazon an (zu Amazon).

Killer Features dieser Action Kamera

Als erstes müssen wir erwähnen, dass diese Kamera bereits 2016 auf den Markt gekommen ist. In der Zwischenzeit hat die Konkurrenz nicht geschlafen und mit exzellenten Kameras nachgezogen. Trotz der langen Zeit wurde die Sony X3000R in ein paar Features von keiner anderen Action Kamera eingeholt. Diese sind:

Remote Bildschirm

Für die Kamera gibt es einen Remote Bildschirm und dazu ein Armband. Dies ist extrem nützlich, beispielsweise wenn die Kamera an einem Helm befestigt wird und der an der Kamera befindliche Screen beim Justieren nicht hilfreich ist. Für das Starten der Aufnahmen ist es extrem nützlich, die Vorschau am Armband jederzeit griffbereit zu haben. Andere Action Kameras können sich mit einem Smartphone verbinden, wobei das Smartphone dann in manchen Situationen wiederum unpraktisch und sperrig ist.

Die Fernbedienung kann am Arm getragen werden. Dies ist in diversen Situation extrem praktisch

Was die Bedienung angeht ist diese Kamera der Konkurrenz damit überlegen. Ob sich auf Vorder- oder Rückseite einer Kamera ein Screen befindet macht aus unserer Sicht keine großen Unterschied. Bringst du die Kamera  dort an, wo du sie nicht sehen kannst, wirst du immer einen Helfer oder eine Fernbedienung benötigen!

Klinke Anschluss für Mikrofone

Hochwertige Mikrofone können direkt angeschlossen werden, da Mikros üblicherweise Klinke verwenden. Die Konkurrenz benötigt grundsätzlich einen lästigen Adapter hierfür, damit das Mikrofon dann an diesem Adapter angeschlossen werden kann.

Optische Bildstabilisierung

Das Bild wird optisch stabilisiert, das bedeutet die Optik bewegt sich, damit das Bild ruhiger wird. Damit ist egal in welcher Auflösung (1080 oder 4K) gefilmt wird, das Bild ist immer stabil. Die Konkurrenz macht phantastische digitale Stabilisierung, allerdings ist deswegen zwangsläufig das Bild bei 4K nicht stabilisiert.

Geringe Verzerrung

Das Bild wirkt kaum bauchig und ist nur wenig verzerrt. Von Action Kameras, die auf weiten Winkel gestellt sind, kennt man den Fish-Eye-Effekt. Das heißt zu den Bildrändern ist das Bild recht verzerrt und nach außen gewölbt. Bei der Sony X3000R ist dieser Effekt minimal.

Tipp: Markus hat seinen gesamten Norwegen Tipp mit der Sony X3000 aufgenommen. Der Ton kommt aus dem internen Mikrofon der Kamera. Schau dir die Videos bei Youtube an!

Zubehör Tricks für die Sony X3000

Die Sony X3000 ist schon von in der Grundversion eine sehr fähige Kamera. Etwas Zubehör verbessert sie aber trotzdem noch beachtlich. Vor allem am Ton lässt sich noch optimieren. Den Ton kannst du einmal auf günstige Weise verbessern und du kannst ein Profi-Mikrofon anschließen. Neben weiterem Zubehör schauen wir uns das genauer an.

Schutz für das Objektiv

Bevor wir weiter reden muss die Kamera geschützt werden. Der Objektivschutz ist ein Zubehörteil, dass ohne zu Zögern sofort empfohlen werden sollte. Ein verkratztes Objektiv ist sehr ärgerlich, stört vielleicht das Bild und ist teuer zu reparieren. Auch bei einem vermeintlich hohen Preis für den Schutz lohnt er sich auf jeden Fall! zu finden bei Amazon (zu Amazon)

Tipp: Kaufst du die Kamera, dann nimm ein Set, das ein wasserdichtes Gehäuse beinhaltet! Damit kannst du die Kamera sehr gut geschützt als Action Kamera einsetzen und nicht nur zum Vloggen!

Der Objektivschutz wird aufgesteckt und arretiert (bei Amazon)

Störgeräusche bei Wind deutlich reduzieren

Auf der Vorderseite der Kamera ist ein Stereo Mikrofon zu finden. Wind führt allerdings zu starken Störgeräuschen. Von Mikrofonen kennt man zum abschwächen dieses Effekts die tote Katze. Bei dieser Kamera lässt sich aus einem kleinen Stück Kunstfell und doppelseitigem Klebeband etwas vergleichbares basteln.Wir empfehlen das Klebeband so aufzubringen, dass die Schlitze für das Mikrofon frei bleiben! Kunstfell findest du in Bastelläden für sehr wenig Geld.

Mit etwas Kunstfell lassen sich Windgeräusche drastisch reduzieren

Ein externes Mikrofon aufstecken

Reicht die Qualität des internen Mikrofons nicht aus, dann lässt sich problemlos ein externes Mikrofon anschließen. Dabei musst du aber eine Sache beachten: Dia Kamera bietet keinerlei Lautstärkeregelung für ein angeschlossenes Mikrofon. Leider ist der Eingang für externe Mikrofone grundsätzlich am Maximum und damit schnell am Übersteuern. Das bedeutet dein Signal wird abgeschnitten, wenn es zu laut wird und klingt verzerrt. Das Problem lässt sich aber sehr leicht lösen.

Ein externes Mikrofon und ein paar kleine Hilfsmittel: Kabel, Blitzschuh, Lautstärkeregler, Mikrofon

Die Lösung für das zu laute Signal ist ein Lautstärkeregler, den du an da Klinke Kabel steckst. Es gibt zwar luxuriösere Varianten, das Teil für etwa 4€ erfüllt aber seinen Zweck. Schauen wir uns das Zubehör genauer an.

  • Kabel (rot) und Mikrofon gehören zusammen. Hier zu sehen ist das Rode VideoMicro. Zu finden bei Amazon.
  • Das Mikro wird in einem Blitzschuh befestigt. Da die Kamera hierüber nicht verfügt bietet ein anschraubbarer Blitzschuhe Abhilfe. Zu finden bei Amazon.
  • Der Lautstärkeregler ist in vielen Varianten zu finden. Im Bild ist dieser von Amazon zu sehen.

Bei dem Lautstärkeregler empfehlen wir ein gutes Level zu finden und ihn dann zu arretieren. Wir haben mit etwa 75% der maximalen Lautstärke gute Erfahrungen gemacht. Zur Justierung musst du allerdings abschätzen, wie viel Spiel der Regler insgesamt hat und dann mit deiner Einstellung ein Probevideo machen, bevor du den Regler fixierst. Diese Methode ist zwar nicht komfortabel aber wenn einmal alles eingestellt und fixiert ist musst du dich damit nicht mehr befassen. Du kannst natürlich auch nach besseren Reglern Ausschau halten.

So haben wir das Mikro an der Kamera angebracht. Befestigst du alle Kabel am Blitzschuh oder am Mikrofon, dann kannst du das ganze auch schnell abmontieren

Wie du siehst benötigt die Kamera mit einem zusätzlichen Mikrofon viel mehr Platz. Wenn du das Mikro so anbringst, dass du es schnell abmontieren kannst, kannst du immer schnell auf das interne Mikrofon zurückgreifen, wenn dir das große doch zu sperrig ist.

Weiteres Zubehör

Es gibt noch weiteres Zubehör, das wir allerdings nicht als Geheimtipp bezeichnen würden. Trotzdem ist es erwähnenswert!

GoPro Adapter

Die Sony X3000R ist nicht weniger eine Action Kamera, als es eine GoPro auch ist. Mit diesem Adapter kann die Sony Kamera mit dem gesamten Sortiment der GoPro Mounts verbunden werden. Zu finden bei Amazon. Wir empfehlen übrigens dann auch ein günstiges Zubehör Set zu kaufen, dann hast du mit deiner Kamera so ziemlich alle Freiheiten! bei Amazon.

Unterwasser Gehäuse

Anders als aktuelle Action Kameras ist die Sony X3000 nicht wasserdicht und muss zu dem Zweck in ein Unterwassergehäuse gepackt werden. Zu finden bei Amazon. Nimmst du selten Ton auf, dafür viel Action kannst du das Gehäuse zum Schutz immer drum lassen!

Technische Eigenschaften

Vielleicht willst du noch wissen, was die Kamera eigentlich unter der Haube hat. Wir haben die wichtigsten technischen Eigenschaften für dich zusammengefasst.

Abmessungen und Gewicht:
Die Kamera misst 83.0 x 47.0 x 29.4 mm und wiegt 114g incl. Batterie.

Video Auflösung:

4K
30/25 fps mit optischer Bildstabilisierung
1080p
120/100/60/50/30/25 fps mit optischer Bildstabilisierung
720p
240/200/120/100 fps mit optischer Bildstabilisierung

Im zusätzlichen Loop Mode kann die Kamera fortwährend aufnehmen, jedoch wird nach einer ausgewählten Zeitspanne angefangen zu loopen. Die Kamera kann also die ganze Zeit aufnehmen und nachdem etwas interessantes passiert ist kann eine neue Aufnahme gestartet werden. Somit verpasst du nichts. Live Streaming ist ebenfalls möglich.

Foto Auflösung:
Etwa 12MP im Verhältnis 16:9 (4,608 x 2,592 Pixels)

Für Bilder gibt es einen zusätzlichen Burst Mode, der schnell nacheinander Bilder aufnimmt. Der Motion Shot hingegen nimmt Bewegungen auf, die er anschließend zu einem einzigen Bild zusammenfügt.

Konnektivität:
WiFi, Bluetooth, GPS

Weiteres:
Ports: MicroUSB, MicroHDMI, MicroSD card slot, Stereo Klinke Anschluss für ein Mikrofon
Memory: MicroSD with Class 10 and SDXC cards, bis 128GB
Batterie Laufzeit: 60 Minuten bei 4K 30fps, wenn WiFi abgeschaltet ist

Fazit

Die Sony X3000R ist eine grundsolide Kamera. Mit der Grundausstattung kannst du eigentlich direkt loslegen. Da du die Kamera beim Vloggen aber ohne wasserdichtes Gehäuse benutzen wirst, solltest du den Displayschutz unbedingt dazu kaufen. Ein externes Mikrofon zu besitzen ist nicht unbedingt nötig, das interne Mikrofon ist nämlich richtig gut. Wenn du es benutzt, solltest du aber Kunstfell vor das interne Mikro kleben, um Windgeräusche zu reduzieren. In dieser Zusammenstellung bist du gut aufgestellt und sollte dir die Tonqualität nicht ausreichen, kannst du noch ein externes Mikro nachrüsten.

Tipp: Schau dir die Kamera bei Amazon an (zu Amazon).

Im Vergleich zu GoPro und DJI Osmo ist der Ton des internen Mikros zwangsläufig besser, da die Kamera nicht wasserdicht ist. Beim Vloggen kommt dir das entgegen und für Action ist die Kamera zweifellos auch gut geeignet! Würden wir allerdings ausschließlich Action aufnehmen wollen, würden wir vermutlich zu einer GoPro oder DJO Osmo greifen, weil wir hier wasserdichte Schutzgehäuse schon für um die 10€ bekommen und sie damit immer geschützt und noch etwas kompakter sind, als die Kamera von Sony. Für die Sony X3000R gibt es zwar auch ein wasserdichtes Gehäuse, das kostet allerdings über 60€ und fühlt sich etwas sperrig an.

Zusammenfassend ist die Sony X3000R als sehr kompakter Camcorder stark, der auch bestens als Action Kamera eingesetzt werden kann. Wer eine kompakte Kamera zum Vloggen sucht, die auch gut für Action Einlagen geeignet sein soll, der ist mit der Sony X3000R perfekt beraten.

Wie sind deine Erfahrungen? Meinst du die Kamera ist nicht mehr zeitgemäß? Benutzt du diese Kamera auch oder denkst darüber nach sie dir anzuschaffen? Welche Punkte sind für dich wichtig? Lass uns gerne einen Kommentar da, über den wir diskutieren können!

Dieser Artikel enthält Affiliate Links

Markus ist bereits seit mehreren Jahren als Vlogger unterwegs. Er hat Pro Vlogger gegründet, um dem Erfolg großer YouTuber auf den Grund zu gehen und Anfängern eine Basis zu bieten über die sie einen leichten Einstieg in die Welt des Filme machens finden.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

54 − = 44

Wer schreibt hier?

Pro Vlogger Newsletter

Du startest einen Vlog? Du willst besser werden? Du solltest Teil unserer Community werden und den Newsletter abonnieren. Wir halten dich auf Stand!

PS: Wir speichern deine E-Mail Adresse und deinen Namen. Das kannst du jederzeit widerrufen!

Themengebiete

ProVlogger Podcast

Trending